Sie befinden sich hier: Startseite > Inklusion > Inklusionsprojekt "miss" (2018-2021) > 

"miss – Mehr Inklusion im Sport in Sachsen!"

Das Sportinklusionsprojekt „miss“, gefördert durch die „Aktion Mensch“, wird vom Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (SBV)  koordiniert und mittels seiner personellen und finanziellen Ressourcen und dem entsprechenden Know-how im Behindertensport getragen. Aufgrund der Förderrichtlinien reden wir in diesem Zusammenhang von dem Inklusionsbegriff im engeren Sinne. Die Zielgruppe, die in diesem Kontext im Fokus steht, sind Menschen mit Behinderung. Da sich der SBV seit mehreren Jahren im Themenfeld Inklusion engagiert und auch eine Vorreiterrolle in der Region Leipzig einnimmt, ist es umso erfreulicher, dass das Projekt „miss“ – Mehr Inklusion im Sport in Sachsen! nun überregional  durchgeführt werden kann.

Das 3-jährige Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Inklusion verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und damit den Prozess des Umdenkens anzutreiben. Sport überwindet Grenzen und spricht eine Sprache, die für alle gleichermaßen verständlich ist. Es ist ein Ort an dem Berührungsängste und Vorurteile abgebaut werden können, auf beiden Seiten – zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Ziel ist es, eine interaktive Landkarte zu erstellen mit wohnortnahen Sport- und Veranstaltungsangeboten, die auch für Menschen mit Behinderung zugänglich sind. Sowohl inklusiv, als auch behinderungsspezifisch. Bestenfalls soll ein Angebot aufgezeigt werden, das flächendeckend für ganz Sachsen ist.

Des Weiteren soll ein landesweites Netzwerk auf Sportebene geschaffen werden, dass nachhaltigen Bestand hat, sowohl beratend als auch bereichernd. Um inklusive Sportgruppen erfolgreich aufzubauen, bedarf es einen Trainer_innenstamm, der entsprechend qualifiziert ist. Für deren Aus- und Fortbildung soll ein Netzwerk an Referent_innen entstehen, auf welches Landkreise und kreisfreie Städte in ihrer Region zurückgreifen können.

Um die Inklusion nachhaltig in die Strukturen der Sportvereine zu implementieren, steht der SBV beratend und unterstützend zur Seite; im Bereich der Prozessbegleitung, der Fördermöglichkeiten und dem Netzwerk.

Designbild: Behindertensport Sprinter