Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Vergütungsregelung ab 01. Juli 2020

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus abc Icon Lupe minus

19.06.2020 | Vergütungsregelung ab 01. Juli 2020

Seit dem 18.05.2020 ist die Durchführung von Rehabilitationssport in den Sportstätten unserer Mitgliedsvereine wieder möglich. Leider müssen wir konstatieren, dass es von keiner staatlichen Stelle bis zum heutigen Datum Hilfen für unsere Vereine gibt, die die Einnahmeausfälle in den über 2 Monaten der Schließung ein wenig abfedern. Wir beziffern sie auf ca. 2 Millionen Euro. Vollmundige Ankündigungen von Staatsminister Prof. Wöller gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen, die Einnahmeausfälle je Verein mit bis zu 10.000 € zu kompensieren, erwiesen sich für die Rehabilitationssportvereine als nicht zutreffend, da dies letztendlich nur bei anstehender Insolvenz in Frage kommen soll. 

Auch der Neustart in den Vereinen erweist sich als nicht so einfach, da viele Rehabilitationssportler*innen infolge ihrer Erkrankungen noch verunsichert sind. So liegt die aktuelle Teilnahme bei ca. 50%. Wir haben diesbezüglich mit den Kostenträgern gesprochen und sie darauf hingewiesen, dass kein Verein verpflichtet ist, auf Dauer unwirtschaftlich Rehabilitationssportangebote vorzuhalten.

Seitens der Kostenträger konnten wir kleine Entgegenkommen erreichen. Wie bereits informiert, hat der vdek die Günstigkeitsklausel bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt und die Primärkassen in Sachsen ziehen die Beitragssätze, die ab 01.01.2021 vereinbart waren, auf den  01.07.2020 vor.  In untenstehender Tabelle haben wir die gültigen Kostensätze zusammengestellt.
Die vdek Kostensätze gelten befristet vom 01.05. bis 31.12.2020. Die geänderten Abrechnungssätze sind bei den Abrechnungszentren automatisch hinterlegt.

Uns ist bewusst, dass dies sprichwörtlich nur „ein Tropfen auf dem heißen Stein“ ist, aber es ist auch nicht die Aufgabe der Kostenträger, den Erhalt der Versorgungsstrukturen zu sichern. Hier sind weiterhin die Ministerien des Bundes und des Freistaates Sachsen gefordert, denn der Rehabilitationssport ist im SGB IX §64 als gesetzliche Anspruchsleistung für die Versicherten verankert.

 

Wenn Sie weitere Fragen zum Neustart haben, dann sprechen Sie gern mit uns darüber.

 

Dr. Detlev Günz                                               Stefanie Eurich

Vizepräsident Rehabilitationssport                  Koordinatorin Rehabilitationssport

 



Designbild: Behindertensport Sprinter