Sie befinden sich hier: Startseite > Behindertensport > Sportarten im SBV > Kegeln > 

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus abc Icon Lupe minus

Para Kegeln

Das Para Kegeln ist seit langem fest in Sachsen verankert. Gekegelt wird vor allem auf der Classic-Bahn.

Bei den körperbehinderten Keglern gibt es mit dem KV Bautzen West e.V., SV Rot-Weiß Werdau und KV Eilenburg drei sehr aktive Vereine.

Die sehbehinderten Kegler sind in Sachsen hauptsächlich in den Vereinen Spielgemeinschaft RBD, Ilona Bergkristall Freiberg e. V. und CSV Siegmar 48 e. V. organisiert. Die SportlerInnen sind international aktiv und erfolgreich.

Jedes Jahr wird um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft auf den Landesmeisterschaften gespielt.


Die Sportart ist durch den Fachwart René Hollstein im SBV vertreten.

René Hollstein
Landesfachwart Kegeln des SBV e.V.
Wurbisstr. 5, 02733 Cunewalde OT Weigsdorf-Köblitz
Tel.: 035877 885147, Mobil: 0160 2047353
E-Mail: rene.hollstein@t-online.de

Vereinswechsel

Die Vereinswechsel im Para Kegeln regelt die DBS Sportordnung (§3) und die DBS Turnierordnung.

Offizielle Wechselfrist: innerhalb von 3 Monaten nach den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Behindertensportverband e.V. (DBS)

Wechsel außerhalb der Wechselfrist: ist möglich, jedoch wird der*die Spieler*in dann für die nächste Deutsche Meisterschaft gesperrt

Anzeige des Vereinswechsels: Ein Vereinswechsel und gegebenenfalls der Wechsel des 1. Wohnorts sind dem zuständigen Landesverband bzw. den beteiligten Landesverbänden und der zuständigen Abteilung schriftlich anzuzeigen und nachzuweisen. Bitte nutzen Sie hierfür das Formular des SBV.

 

Dokumente und Formulare

SBV-Formular Anzeige Vereinswechsel

Sportordnung DBS

Turnierordnung DBS

Ausschreibungen

Designbild: Behindertensport Sprinter