Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > LM Para Tischtennis: Ausschreibung für 29. Januar 2023

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus abc Icon Lupe minus

04.11.2022 | LM Para Tischtennis: Ausschreibung für 29. Januar 2023

Der Turn- und Sportverein Ebersdorf e.V. (Ausrichter) und der SBV (Veranstalter) veröffentlichen hiermit die Ausschreibung zu den Sachsenmeisterschaften (LM) im Para Tischtennis. Die LM steigt am Sonntag, den 29. Januar 2023, im Sportkomplex Christian-Wehner-Straße 4, 09113 Chemnitz.

Der SBV als Veranstalter hat mit dieser Ausschreibung einige Veränderungen im Anmeldeprozedere vorgenommen. Des Weiteren ist am Tag der Sachsenmeisterschaft ein Nachweis der Sporttauglichkeit durch alle Teilnehmer*innen vorzulegen.

Anmeldung

Meldeschluss: Sonntag, der 1. Januar 2023, um 23.59 Uhr

Die Meldungen gehen ausschließlich per E-Mail an:

Meldeberechtigt: Die Meldung ist ausschließlich durch die Sportvereine erlaubt. Es sind die angehängten Meldeformulare zu nutzen. Bei der 1. Meldung zur LM ist ein Nachweis der Behinderung beizulegen. Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

 

Organisationsbeitrag

Startgeld: 7,00€ pro Spieler. Das Startgeld gilt für den Einzel- und den Doppelwettbewerb. Das Startgeld ist im Vorfeld der LM zu überweisen.

Bezahlung: Die Bezahlung ist ausschließlich per Überweisung zu tätigen. Die Bankverbindung lautet:

Leipziger Volksbank eG
BIC: GENODEF1LVB
IBAN: DE 66 8609 5604 0307 9779 74
Verwendung: Startgeld (Verein / SBV oder STTV), TT LM 2023, Anzahl der Sportler: ??

 

Teilnahmeberechtigung (SBV/STTV)

Startberechtigt sind Sportler*innen die:

  • eine Allgemeine Behinderung (AB) von mindestens 20 Grad einer Behinderung nachweisen können (Wettkampfklasse AB)
  • eine körperliche Behinderung haben (Wettkampfklasse 1 bis 10)
  • eine geistige Behinderung haben (Wettkampfklasse 11)

Die Sportler*innen müssen Mitglied in

  • einem Mitgliedsverein des Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (SBV) oder
  • des Sächsischen Tischtennis-Verbandes (STTV) sein.

Hinweis: Nur Sportler*innen aus Mitgliedsvereinen des SBV sind bei Deutschen Meisterschaften des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) startberechtigt.

 

Sporttauglichkeit

Im Behindertensport ist der Nachweis einer Sporttauglichkeit bei jeder Veranstaltung zu erbringen. Diese Regelung wird bei der Sachsenmeisterschaft auf alle Sportler*innen angewendet. Alle Nachweise dürfen am Tag der Veranstaltung nicht älter als 12 Monate sein. Der Nachweis ist mittels des DBS Sport-Gesundheits-Passes oder des DRS-Sporttauglichkeitsformulars am Tag der Veranstaltung vorzuzeigen. Die DBS-Sport-Gesundheits-Pässe sind kostenlos bei dem*der Sportkoordinator*in des SBV erhältlich.

Weitere Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen.

 

 

 

 

 

 



Designbild: Behindertensport Sprinter