Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Goalball: Bundesliga Aufsteiger Leipzig steigt wieder ab

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus abc Icon Lupe minus

12.10.2021 | Goalball: Bundesliga Aufsteiger Leipzig steigt wieder ab

Copyright: AktivGoal e.V.

Zwei Siege haben L.E. Sport nicht gereicht, um in der 1. Goalball Bundesliga zu bleiben. Die Leipziger setzen sich während des Rückrunden-Spieltags (09./10. Oktober) in Leipzig gegen den BVSV Nürnberg mit 13:11 und gegen den direkten Abstiegsgegner SGV Dresden mit 8:5 durch. Damit hatte L.E. Sport Leipzig wie die SGV Dresden 6 Punkte auf dem Konto und stieg aufgrund des schlechteren Torverhältnisses von -49 zu -42 ab. „Am Ende flossen bittere Tränen bei den Leipzigern“, so Trainer Tino Thomas von L.E. Sport, das in der kommenden Saison in der 2. Liga. Die Dresdener hatten ihre sechs Punkte durch einen Sieg in der Rückrunde gegen den BVSV Nürnberg (12:8) sowie dem Hinrundenerflog gegen L.E. Sport (11:7) eingespielt.

Der Chemnitzer Ballspiel-Club (CBC) verlor am Wochenende nur gegen den RGC Hansa mit 7:17 und ergatterte mit 21 Punkten noch den zweiten Tabellenrang. Erstmals gewann der RGC Hansa den Deutschen Meister Titel im Goalball. Die Rostocker bleiben punktverlustfrei.

Abschlusstabelle

1. RGC Hansa (30 Punkte)
2. Chemnitzer BC (21 Punkte)
3. SSG Blista Marburg (18 Punkte)
4. BVSV Nürnberg (9 Punkte)
5. SSG Dresden (6 Punkte; Tordifferenz -42)
6. L.E. Sport Leipzig (6 Punkte; Tordifferenz -49)

Weiterführende Links

Spieltag

Tabelle

DBS-Bericht

Copyright Logo: AktivGoal e.V.



Designbild: Behindertensport Sprinter