Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Start nach Maß in die Heim-WM

17.08.2018 | Start nach Maß in die Heim-WM

Rollstuhlbasketball-WM: Deutsche Teams feiern souveräne Siege zum Auftakt – Stimmungsvolle Eröffnung der Heim-WM in Hamburg

Hamburg, 16. August 2018.

Start nach Maß für die deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaften: Sowohl die Herren gegen Marokko und im Anschluss die Damen gegen Algerien feierten souveräne und deutliche Siege. Während die Herren klar mit 84:40 gewannen, holten die Damen einen 87:24-Erfolg. Zuvor wurden die Heim-Weltmeisterschaften in Hamburg stimmungsvoll eröffnet.

Beim Spiel der deutschen Herren gegen Marokko sahen die Zuschauer in der bestens gefüllten edel-optics.de Arena einen munteren Beginn beider Mannschaften. Bis zum 6:6 war die Partie zunächst ausgeglichen verlaufen, ehe die deutschen Herren den Turbo zündeten und sich mit einem lupenreinen 16:0-Lauf auf 22:6 absetzten. Nach schwächerer Phase setzte Thomas Böhme der offensiven Flaute ein Ende und versetzte das Publikum mit drei erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen in Ekstase. Mit einem komfortablen Vorsprung von 27 Punkten ging es beim Stand von 43:16 in die Halbzeitpause. Auch in Halbzeit zwei ließ das Team von Bundestrainer Nicolai Zeltinger nichts mehr anbrennen. Mit insgesamt 22 Punkten avancierte der bestens aufgelegte Thomas Böhme zum Topscorer der Partie. „Der Auftakt ist absolut gelungen und ich bin sehr zufrieden damit, wie wir aufgetreten sind. Wir haben in der Offensive locker und befreit aufgespielt und hart verteidigt“, freut sich Zeltinger über den Sieg seiner Mannschaft.

Auch die Damen ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen, zogen schnell davon und bauten die Führung in der Folge immer weiter aus. Angetrieben von Marina Mohnen und Mareike Miller feierte das Team nach einem 51:14 zur Pause am Ende einen deutlichen 87:24-Sieg und erntete nach der Schlusssirene von den Zuschauern den verdienten Applaus für den souveränen Auftakt. „Wir haben von Beginn an gezeigt, dass wir das Spiel gewinnen wollten, das Ziel haben wir erreicht. Es war ein konzentrierter Auftritt und viele Spielerinnen haben gepunktet“, resümiert Cheftrainer Martin Otto, der darauf hofft, dass sein Team Schwung und Selbstbewusstsein mitnimmt ins zweite Spiel am Freitag gegen Argentinien (18 Uhr). Für die Herren geht es erst am Samstag weiter gegen den Iran (18 Uhr).

Unmittelbar vor den deutschen Spielen wurde die Weltmeisterschaft mit einem bunten Rahmenprogramm und zahlreichen Showacts offiziell eröffnet. Den Startschuss dafür gab Ulf Mehrens, Vorsitzender der IWBF (International Wheelchair Basketball Federation). Den Abschluss der Eröffnung bildete ein Auftritt der Gruppe Madcon, die mit ihren Songs das Publikum und die Sportler ausgelassen feiern ließen. „Es war für uns ein gelungener Tag mit einer schönen Eröffnungsfeier, die wir genossen haben“, berichtet Damen-Kapitänin Mareike Miller und fügt an: „Für mich ist es ja die gewohnte Halle, doch jetzt war überall das WM-Logo und dazu viele Zuschauer auf den Rängen. Die Stimmung war gut und von der Atmosphäre her war es ein guter Auftakt für uns“, sagt Mareike Miller.

Bildquelle: Uli Gasper

Autor: DBS



Designbild: Behindertensport Sprinter