Sie befinden sich hier: Startseite > Prävention in der Pflege > 

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus abc Icon Lupe minus

Prävention in der Pflege

BARMER, IKK classic und SBV gemeinsam

Mit dem Präventionsgesetz 2015 haben die Pflege- und Krankenkassen die Möglichkeit und auch den gesetzlichen Auftrag erhalten, Prävention und Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen umzusetzen. Für Pflegebedürftige ist der Zugang zu gesundheitsfördernden Maßnahmen und Bewegungsangeboten bislang aber kaum möglich.

Gemeinsam mit der BARMER und IKK classic möchte der SBV gesundheitsfördernde Angebote auch im Bereich Pflege schaffen und verwirklicht ein zweijähriges Projekt zur Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen. Es ist in Sachsen das erste kassenübergreifend realisierte Projekt für stationäre Pflegeeinrichtungen und wird zudem wissenschaftlich begleitet.

Bewegung in die Pflegeeinrichtungen

Das Präventionsprojekt fördert die körperliche Aktivität, die kognitiven Ressourcen und die psychosoziale Gesundheit der älteren und hochbetagten Menschen in den Einrichtungen.

Unsere Vereine kommen in die Pflegeeinrichtungen vor Ort und führen mit den Pflegebedürftigen Bewegungsangebote durch. Zusätzlich bildet der Verband Mitarbeiter*innen der Einrichtungen als Übungsleiter*innen aus.

Eine höhere Lebensqualität und Selbstständigkeit für die Bewohner*innen ist nur eines der Ziele des Präventionsprojektes. Wir möchten durch die gemeinsamen Bewegungsaktivitäten die Pflegebedürftigen in Kommunikation bringen und die sozialen Bindungen stärken. Die Angebote sind für alle Bewohner*innen offen - unabhängig ihrer Krankenkassenzugehörigkeit. 

Aber auch die Beschäftigten unterstützen wir gesundheitsfördernd mit zugeschnittenen Angeboten.

Modelleinrichtungen sachsenweit

Im Dezember 2019 startete die Umsetzung des Konzeptes zunächst in 3 Modellregionen: Leipzig, Hoyerswerda und Schönheide.

Mit dem Programm schaffen wir die Möglichkeit, Gesundheitsförderung in die Pflegeheime zu bringen und gemeinsam mit unseren Vereinen vor Ort umzusetzen. Das entstehende Netzwerk zwischen Pflegeeinrichtungen und regionalen Gesundheitssportvereinen soll nachhaltig sein und stetig wachsen.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin im SBV

Jana Wolsch

Koordinatorin für Prävention in Pflegeeinrichtungen

Telefon: 0341 23 10 66-16

E-Mail: praev-pflege@behindertensport-sachsen.de

Designbild: Behindertensport Sprinter