Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > 4. Platz für Leipziger U19 Goalballer in Litauen

29.03.2018 | 4. Platz für Leipziger U19 Goalballer in Litauen

Trakai: Vom 22. bis 25. März fand nahe Vilnius / Litauen das international renommierte „Trakai Goalball Tournament“ statt. Die Leipziger Nachwuchsgoalballer vom L.E. Sport mussten sich im hochkarätigem Starterfeld als einzige Vereinsmannschaft gegen ausschließlich Junioren-Nationalteams aus aller Welt behaupten.
Die Messestädter um Nationalspieler Philipp Tauscher und Trainer Tino Thomas errangen bei ihrem ersten Auftritt auf internationaler Bühne in 5 Vorrundenspiele der Gruppenphase 2 Siege bei 3 Niederlagen. Damit  konnte man sich knapp für die Endrunde qualifizieren. Am dritten Turniertag erst setzte es im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Südkorea eine deutliche 2 zu 12 Niederlage. Im anschließenden kleinen Finale gegen das schwedische U19 Nationalteam musste man sich nur knapp mit 14 zu 17 geschlagen geben. Am Ende belegten die sehbehinderten Sportler einen hervorragenden 4. Platz. „ Ich bin absolut stolz auf die gezeigte Leistung meiner Mannschaft. Es zeigt mir, dass  unser Team auch  auf internationalem Niveau  mithalten kann. Bedanken müssen wir uns ausdrücklich beim Amt für Sport, der Bildungsagentur Leipzig, dem Sächsischen Behindertensportverband und dem Förderverein der Grünauer Blindenschule, ohne deren finanzielle Unterstützung dieses Ereignis so nicht möglich gewesen wäre.“, so Trainer Thomas nach dem Turnier.
Das nächste Highlight der Leipziger Goalballer wird der kommende Bundesliga Spieltag am 14. April sein, wo es zum amtierenden Deutschen Meister nach Chemnitz geht.

 

Quelle: Tino Thomas



Designbild: Behindertensport Sprinter